Schlagwort-Archive: Elektro

Statusupdate

Seit dem letzten Beitrag sind ja nun auch schon wieder ein paar Tage vergangen, darum hier mal ein kurzes Statusupdate wie es zur Zeit bei uns auf der Baustelle aussieht und was so passiert ist:

Heizung

Wie im letzten Posting schon geschrieben, wurde unserem Estrich ja ganz schön eingeheizt. Zwischenzeitlich war es so heiß, das alleine ein kurzer Gang durch das Haus uns mächtig zum Schwitzen brachte. Inzwischen ist das Heizprogramm aber durch, die Heizung erstmal wieder abgestellt und im Haus herrschen wieder vernünftige Temperaturen.

Elektro

Auch mit den Elektroarbeiten wurde weiter gemacht, leider war auch da nach einem Tag bereits wieder Schluss. Als Erklärung wurde uns gesagt, sie machen erst weiter wenn die Dachdurchführungen (ich nehme an sie meinen die für die Fernsehkabel zur SAT-Anlage) alle fertig sind.

Fliesen

Den wohl schönsten Fortschritt auf der Baustelle gibt es seit gestern für uns zu bestaunen. Da wurde mit dem Fliesen der Bäder angefangen. Gestern Abend war bereits das Gäste-/Kinderbad fast fertig gefliest und heute wurden die ersten Fliesen im großen Bad an die Wand gebracht. Es sieht einfach nur schön aus.

Richtige Bilder von den Fliesen gibt es erst wenn alles fertig ist…wir wollen ja die Spannung etwas hoch halten (auf dem einen Bild kann man ja schon ein wenig was von den Fliesen im Kinderbad erahnen). Aber keine Angst, nächste Woche soll bereits alles fertig sein.

Außenputz

Diese Woche wurde auch außen am Haus wieder einiges getan. Und zwar haben die Putzer angefangen die Randleisten anzuspachteln und auch die Dämmung im Sockelbereich anzubringen. Ich denke das sie nächste Woche beginnen werden die Fassade zu verputzen. Zumindest wurden heute bereits sechs Paletten mit Kalk-Zement-Maschinenputz geliefert. Wir sind gespannt wie sich unser Haus dann präsentiert und wie es dann im ganzen wirkt.

Wasser

Ansonsten hatte ich diese Woche einen Termin mit einem Installateur von unserem Wasseranbieter um mir ein Angebot für das legen der Trinkwasserleitung machen zu lassen. Dabei stellte sich heraus, das sie das Wasser nicht bis zu uns in den HWR legen, sondern nur einen Meter auf das Grundstück. Da muss dann ein Schacht installiert werden in den dann die Wasseruhr kommt. Von dort aus geht es dann zu unserem HWR. Aber dafür sind wir dann zuständig und da müssen wir uns drum kümmern das es gemacht wird. Nun heißt es also schnellstens eine Firma finden die das erledigt, so das wir dann auch bald das letzte noch fehlende Medium (Wasser) im Haus haben. Und zwar Wasser aus Leitung und nicht durch das Dach (*auf Holz klopf*).

Sonstiges

Gestern wurde nun endlich auch der Regenwasserabfluß im Flur angeschlossen. Da hat es ja bei starkem Regen immer mal wieder reingetropft. Nun ist das dort auch dicht und das Regenwasser kann vernünftig abfließen. Wenn die Wand soweit getrocknet ist, wird das Loch noch ausgefüllt und verschlossen.

Und zu guter letzt noch eine Info zu unserer Küche. Die soll am 13.06. installiert werden. Bis dahin muss also auch der Fußboden und auch der Maler fertig sein. Ziel ist dann auch an dem Wochenende umzuziehen. Dann hätten wir noch zwei Wochen unsere alte Wohnung soweit fertig zu machen. Somit haben wir jetzt theoretisch, wenn alles gut geht noch 5 Wochen in unserer alten Wohnung.

Neues vom Estrich und Dach

Wieder sind zwei Wochen ins Land gegangen und wieder ist viel passiert. Zum einen ist unsere Kleine 5 Jahre alt geworden und zum anderen hat unser Haus nun endlich ein (hoffentlich) dichtes Dach und einen schönen Estrich bekommen.

Nur zwei Tage (13.03. und 14.03) hatte es gedauert bis im ganzen Haus der Estrich (wir haben einen Zementestrich) verbaut war. Dieser trocknet nun schon seit einer Woche vor sich hin und kann auch schon seit Anfang der Woche betreten werden. Parallel wurde in den letzten zwei Wochen unser Dach gedämmt und abgedichtet. In den letzten Tagen war auch der Trockenbauer aktiv und hat die Trockenbauwände weiter aufgebaut. Außerdem haben wir jetzt auch einen Elektroanschlusskasten. Ein gutes Zeichen dafür, das höchstwahrscheinlich der Elektriker in den nächsten Tagen wieder aktiv wird. Wir lassen uns überraschen.

Elektroplanung

Da nun bei uns im Haus die Elektroinstallation schon so gut wie fertig ist, hier mal ein paar Gedanken die mich im Vorfeld beschäftigt haben:

Mein Wunsch war es ja eigentlich im Haus ein KNX-Bussystem aufzubauen. Nach einigen Recherchen und Gesprächen mit Experten, hatte ich mich davon aber relativ schnell verabschiedet, da es unser Budget weit überschritten hätte.

Ganz wollte ich auf diesen kleinen Luxus doch nicht verzichten, und habe mich entschieden zumindest die Lichtsteuerung mit Hilfe von DALI zu realisieren um dann später flexibel auf eventuelle Änderungen reagieren zu können. Das ist bei uns im Haus auch insbesondere durch den langen Flur und das große Wohnzimmer mit der halboffenen Küche sinnvoll.

Mit diesen Gedanken und entsprechenden Notizen fuhr ich dann also zum Elektriker und habe mit Ihm die Sachen durchgesprochen. Am Ende sind wir nun aber doch bei einer kompletten KNX-Verkabelung gelandet. Er hatte mich nämlich davon überzeugt das die Mehrkosten zu einem DALI-System nicht so gravierend sind und der dadurch gewonnene Vorteil aber sehr viel stärker.

So bekomme ich nun also doch mein KNX-System auch wenn es am Anfang recht abgespeckt ist und nur aus drei 4-fach Tastern und einem 16-fach Schaltaktor besteht. So können wir am Anfang erstmal den Flur und das Wohnzimmer ausstatten. Die restlichen Zimmer werden wohl erstmal normale Schalter bekommen und dann im Laufe der Jahre umgerüstet und das KNX-System ausgebaut mit Bewegungsmeldern, Wetterstation, Homeserver und so weiter. Die Möglichkeiten sind da ja unendlich.

Baufortschritt

Zeit mal wieder was über den Baufortschritt zu schreiben. Der letzte Post ist ja nun auch schon über zwei Monate her.

Inzwischen ist auch schon wieder eine Menge passiert. Zwar ist Ende Dezember und auch Anfang Januar wenig bis gar nix auf der Baustelle passiert, aber in den letzten Wochen waren die Gewerke (und auch wir) ganz fleißig.

So sind wir mit dem Elektriker am 13.01.2014 durch das Haus und haben alle Steckdosen und Lichtschalter angezeichnet. Daraufhin (1,5 Wochen später) wurden die ganzen Leitungen dann verlegt und die Dosen gesetzt. Aber wenn man nicht alles persönlich kontrolliert (das haben wir inzwischen ja schon gelernt), hätten wir in der Küche keine passende Steckdose und auch der Herd wäre an einer anderen Stelle. Aber zum Glück hab ich die Fehler (hoffentlich) alle finden können und sie wurden auch gleich korrigiert.

Dann waren wir letzte Woche mit dem Sanitärinstallateur die Badausstattung bemustern. Und diese Woche haben wir noch die Fliesen für das große Bad ausgesucht. Nun müssen wir noch die Innentüren und die Farbe der Räume bestimmen, dann sollten wir soweit alles bemustert und festgelegt haben.

Diese Woche waren außerdem die Putzer ganz fleißig. Innerhalb von nur vier Tagen haben sie die gesamten Innenwände verputzt. Jetzt sieht es im Haus gleich wieder ganz anders aus. Die Räume wirken gleich noch größer und heller. Aber schaut doch selber auf den Bildern 🙂

Leider ist auf dem Dach nix weiter passiert. Ende Dezember letzten Jahres wurde zwar das halbe Dach noch einmal mit einer zusätzlichen Bitumenbahn belegt (die erste Bahn war irgendwo undicht), aber die Dämmung, die Dachfenster und der restliche Dachaufbau fehlen leider immer noch. 

Wie man auf den Bildern auch sieht, haben wir seit einiger Zeit auch schon Gas, Strom und Telekom zu liegen. Außerdem wurde unser Abwasser angeschlossen. Nun fehlt nur noch der Wasseranschluss und dann sind wir rundum versorgt.

Wir sind mal gespannt wie es die nächsten Tage weiter geht.