Schlagwort-Archive: Arzt

Kira ist die Erste!!!

So hiermit ist es offiziell. Soeben komme ich mit Kira vom Chirurgen zurück: Von unseren kleinen Mäusen hat sich Kira als erste was gebrochen (was uns nicht wirklich verwundert). Es ist zwar nur der kleine Finger, und der Bruch ist (leider) auch schon wieder zusammen gewachsen (der Unfall war bereits vor 1,5 Wochen), aber das Röntgen war mindestens genauso schlimm, als wenn es der ganze Arm gewesen wäre.

Mal sehn ob ich nächste Woche evtl. noch die Bilder bekomme. Heutzutage ist ja alles Digital, da sollte das ja nicht das Problem sein 😉

Der erste RICHTIGE Zahnarztbesuch

Karolina war ja schon ein paar mal beim Zahnarzt zur Kontrolle. Das haben wir dann auch immer mit Tränen und viel Überredungskunst über die Runden gebracht. Am Montag aber hatte sie einen Termin wo RICHTIG was gemacht werden sollte (eine kleine Stelle sollte ausgebohrt und verfüllt werden).

Da ich mit Ihr zum Zahnarzt wollte, hab ich also schon ein paar Tage vorher langsam Angefangen sie darauf vorzubereiten. Das klappte soweit auch ganz gut. Sie hat mir bis zum Termin immer wieder hoch und heilig versprochen weder zu weinen, zu jammern oder zu bocken.
Als wir dann dran waren sollte Karolina sich auf den Stuhl setzen..tja und da fing es an: „Papa ich möchte auf deinen Schoß“. Ich dachte schon insgeheim na super das kann ja lustig werden, meinte dann nur das wir solche Spielchen nicht machen und sie mir ja auch versprochen hat artig zu sein. Mit einer leicht bockigen Mine hat Karolina sich dann auf den Stuhl gesetzt.

Nun konnte es also los gehen.

Die Zahnärztin hat Ihr dann alle Geräte erklärt und vorgeführt, vom Bohrer (Sie meinte das ist eine kleine Waschmaschine für die Zähne) über den Absauger bis zur UV-Lampe. Karolina hat sich das alles mit einer Mischung aus Angst und Neugier angeschaut und keinen Mucks gesagt. Das war aber auch ganz gut so, denn als Karolina den Mund dann öffnen sollte, hat sie alle Anweisungen der Zahnärztin befolgt. Und dann ging das alles auch recht schnell: Aufbohren, Kleber rein, Härten, nochmal Kleber, nochmal Härten, Füllung drauf, Abschleifen, FERTIG.

Und das Ergebnis:

  • Karolina hat nicht eine Mine verzogen, Sie meinte auch das bohren hat nur ein klein wenig gezwickt
  • Als Belohnung hat Sie von der Zahnärztin einen Stift bekommen
  • Jeder der nun nach dem Zahnarztbesuch fragt bekommt zu hören das sie da Klebstoff in den Mund bekommen hat
  • Zu sehen ist natürlich nichts.

Ach so, anschließend habe ich mit Ihr dann noch einen schönen Papa-Karolina-Tag verbracht. Mittag gab es bei McDonalds so wie sie es sich vorher wünschte..keine Ahnung ob das was damit zu tun hatte das es so super klappte 😉

Wartezeiten beim Kinderarzt

Da sich Kira in der Kita am Dienstag Durchfall und sich dort am Mittwoch auch von oben bis unten besch.. hatte, wurden wir gebeten doch mal zum Arzt zu gehen (nachmittags und abends war bei uns zu Hause von Durchfall und ähnlichem nix zu merken). Also war ich dann am Donnerstag mit Kira beim Kinderarzt. Katja gab mir den Tipp doch erst um 10:00 Uhr zu gehen, da man dann weniger warten muss als gleich Frühs um 7:00 oder 8:00 Uhr. Als wir dann aber die Praxis betraten, war der Wartebereich sehr gut gefüllt. Also hab ich mich innerlich auf eine etwas längere Wartezeit eingestellt. Zum Glück fand Kira die restlichen Kinder dort auch so interessant das sie artig neben mir saß und ganz gespannt das Geschehen beobachtete. Nach 10 Minuten wurden dann die nächsten Patienten aufgerufen…und wir waren mit dabei. Also rein, Kira ausziehen, zum Arzt, Gesundschreibung und ein paar Rezepte abholen, wieder raus, anziehen und schon standen wir nach ca. fünf Minuten wieder im Wartebereich. Und als wir dann die Praxis verließen, saßen noch genau die gleichen Personen im Wartebereich wie zu dem Zeitpunkt als wir die Praxis betraten. Nur mit dem Unterschied das wir nun zum Großteil doch etwas grimmiger angeschaut wurden.