Kran + Betonplatten = Dach

Nach gut einer Woche Pause hier auf dem Blog kommt nun erstmal ein kleines Update zum aktuellen Baugeschehen.

Anfang der Woche haben die Maurer die restlichen Außenwände hochgezogen und auch von den Innenwänden fehlen jetzt nur noch ein paar Steine bei der Wand zwischen Arbeits- und Wohnzimmer.

Nachdem wir am Mittwoch aus dem Urlaub gekommen sind, mussten wir gleich mal bei der Baustelle vorbei. Denn wir hatten am Vormittag eine SMS von unserem lieben Nachbarn erhalten, dass unser Dach gerade „einfliegt“. Das mussten wir natürlich sofort selber begutachten. Und wir hatten Glück und konnten noch sehen wie die letzten Deckenplatten platziert wurden.

Am Donnerstag wurde dann auch gleich mit dem legen der Deckenbewehrung begonnen. Nun müssen wir uns wahrscheinlich in den nächsten Tagen über die Positionen der Deckenauslässe für die Lampen einigen. Bisher kam da aber vom Architekten noch keine Anfrage. Aber ehe die Decken gegossen werden können, müssen im vorderen Bereich eh noch zwei Fundamente für die Deckenstützen gegossen werden. Da die Decke im vorderen Bereich ja ein gutes Stück über das Haus rausragt und so der überdachte Bereich durch uns später zum Teil als Abstellraum und Carport genutzt wird.

Kommentar verfassen