Bauantrag

Letzte Woche ist bei unserem Hausbauprojekt nicht so sehr viel passiert. Das wird sich nun aber sicherlich stark ändern. Denn das was sich getan hat, hatte es in sich:

Nachdem ich fünf Ausfertigungen unseres Bauantrages unterschrieben hatte (pro Ausführung waren sechs Unterschriften zu tätigen), ging dieser in der letzten Woche zum zuständigen Bauamt.

Außerdem haben wir eine erste Kostenschätzung von unserem Architekten bekommen. Damit wir aber in unserem vorgegebenen Budget bleiben, musste das Haus um knapp 12 m² kleiner werden. Das haben wir dann auch gleich noch besprochen und wir haben eine ganz vernünftige Lösung gefunden ohne das wir groß Platz in den Zimmern opfern müssen. Jetzt können wir also auch die Finanzierung in Angriff nehmen.

Mit dem Architekten habe ich dann noch ein paar Fragen geklärt und auch gleich noch einen Auftrag mit auf dem Weg bekommen: Wir sollen uns so langsam überlegen wie die Ausstattung des Hauses sein soll, also wie viele Steckdosen, Lichtschalter, was für eine Badausstattung, etc. pp. (das wird für das Leistungsverzeichnis und die Ausschreibungen nachher benötigt). Da werden wir also in den nächsten Tagen und Wochen mal schauen was es so gibt, was wir beachten müssen und wo wir den ein oder anderen Kompromiss zwischen Kosten, Design und Nutzen finden müssen. Evtl. habt Ihr ja noch ein paar Tips auf was wir achten sollten, dann schreibt es bitte in die Kommentare.

Außerdem sollten wir uns langsam Gedanken über die Art der Heizungsanlage machen. Da bin ich zur Zeit noch etwas unentschlossen. Ich denke da werd ich mit dem Bauplan mal zu einem Fachmann gehen und mir das mal durchrechnen lassen welche Technik am sinnvollsten wäre und wie groß die Preisunterschiede sind.

Wir Ihr seht, es wird so langsam richtig spannend.