Abriss – Teil 2

Gestern habe ich es leider nicht mehr geschafft zu berichten wie weit wir mit dem Abriss gekommen sind. Das möchte ich daher heute gerne nachholen.

Da das Wetter gestern bedeutend besser war als vorgestern (kein Regen), sind wir relativ zügig vorwärts gekommen. Nach knapp zwei Stunden hatten wir die kompletten restlichen Wände entfernt, so das nur noch das Dach auf dem Ständerwerk ruhte. Da aber auch das nicht lange so bleiben sollte, hatten wir nach anfänglichen Schwierigkeiten es doch noch fertig gebracht das Dach um ein paar Meter nach unten zu verlegen. Nach dem Mittag wurde auch dieses dann von uns „fachmännisch“ in seine Einzelteile zerlegt. Da wir merkten das unser 20m² Container nicht reichte, hab ich also schnell noch den Austausch des Containers für den nächsten Tag (also heute) organisiert. Bis zum Feierabend hatten wir dann auch das komplette Dach zerlegt und die Reste auf dem Boden gestapelt.

Als wir heute morgen dann zum Grundstück kamen, staunten wir nicht schlecht, als schon der neue Container da stand. Also konnten wir sofort beginnen die Reste vom Vortag zu entsorgen um uns dann an die Fußbodendielen zu machen. Da wir auch da super schnell voran kamen, wurde auch gleich noch die Bodenplatte und das Pumpenhäuschen entsorgt.

Alles im allen also ein super Abriss, der schneller ging als ich es mir vorstellen konnte. Darum auch an dieser Stelle nochmal einen riesigen Dank an die beiden fleißigen Helfer Marcel und Micha. Ohne euch wäre ich an einigen Stellen sicherlich verzweifelt 😉

Hier noch ein paar Bilder der letzten beiden Tage:

Abriss – Teil 1

So heute habe ich mit tatkräftiger Unterstützung den Abriss der Laube angegangen. Und wir sind schneller vorwärts gekommen als ich dachte; trotz Regen und komplett nasser Klamotten. Wenn das Wetter in den nächsten Tagen besser wird, dann sollte von der Laube bald nix mehr zu sehen sein.

Stressbewältigung

[jwplayer file=“https://www.allesk.de/wp-content/uploads/2012/06/Abriss.flv“]

Falls noch jemand eine Rechnung offen hat, Frust und Stress abbauen möchte oder einfach mal mit einem Vorschlaghammer einfach auf eine Wand einschlagen möchte, der ist die nächsten Tage herzlich dazu eingeladen. Einfach bei mir melden.

Es geht voran

Auch wenn seit dem letzten Posting zu unserem Hausbau genau ein Monat vergangen ist, bedeutet es nicht das in den letzten vier Wochen nix passiert ist. Gut auf unserem Grundstück ist auch nix weltbewegendes passiert, aber hinter den Kulissen hat sich einiges getan. Zum einen wurden die Vorarbeiten für den Bauantrag und die Statiker durchgeführt. So war zum Beispiel der Bodengutachter auf unserem Grundstück und hat Proben entnommen (auf den Bericht warten wir zur Zeit noch) und zum anderen hat das überaus professionelle und überzeugende Vermessungsbüro Frentzel das Grundstück vermessen und für den Architekten die Pläne angefertigt. Außerdem haben wir uns jetzt auf den Grundriss geeinigt, so das der Architekt nun dabei ist den Bauantrag vorzubereiten, so das dieser in den nächsten Tagen unterschrieben an das Bauamt gehen kann.

Auf dem Grundstück geht es seit heute wieder fleißig weiter. So habe ich drei Container kommen lassen um mit dem Abriss der Holzlaube anzufangen und somit platz für unser neues Häuschen zu schaffen. Da wird mir also in den nächsten Tagen auch nicht langweilig. Über die Fortschritte werde ich dann natürlich auch berichten.

Also ihr seht es geht voran.