Den Deutschen geht es ja sooo schlecht

Neulich habe ich in einem bekannten Elektrofachmarkt den Kassettenrekorder von Karolina abgeholt (der war defekt und wurde repariert). Da saß neben mir eine Damen mittleren Alters (wohlgemerkt ich war morgens um 10 Uhr in dem Laden), die ein TV-Gerät zur Reparatur bringen wollte. Ihre Tochter (etwa mein Alter) war mit und meinte zur ihr:

"Willst Du Dir dann ein Ersatzgerät geben lassen, bis der Fernseher wieder funktioniert?" Die Mutter verneinte das und da meinte die Tochter doch tatsächlich. "Aber dann könnt ihr ja im Schlafzimmer KEIN Fernseh mehr gucken!"

Alle meckern über fehlendes Geld und zu teure Waren, aber einen Zweitfernseher im Schlafzimmer haben *tztztz. Bin ich froh, dass die Eltern zur Not auch ohne den Fernseher im Schlafzimmer eine zeitlang auskommen ;-)). Wo ist nur die Zeit hin, wo man noch ein Buch vor dem Einschlafen gelesen hat.

7 Gedanken zu „Den Deutschen geht es ja sooo schlecht“

  1. So wird aber die Wirtschaft angekurbelt – kauft Euch einen Zweitfernseher, dazu einen Videorecorder für div. Videos – Mit Büchern geht es nicht voran, höchstens wenn man einen Vorleser engagiert.

  2. Mit Deutschland geht’s bergab … ganz klar … und ihr seid mit dran Schuld!!!

    Wer noch einen „Kassenrekorder“ sein Eigen nennt und diesen auch noch reparieren lässt (!) anstatt sich einen dieser neumodischen iPods zu kaufen, sollte eine umfassende Zwangsabgabe zur Stärkung der Wirtschaft zahlen.

  3. Es handelt sich dabei um ein Cd/MP3 Gerät mit integriertem Kassettendeck (was in der heutigen Zeit gar nicht so einfach zu finden ist), welches Karolina letzes Jahr zu Weihnachten bekommen hat.
    Das Kassettendeck ist wichtig, da sie noch viele Kinderkassetten (von mir) hat ;-).

  4. @Konrad: Und während der Ausfallzeit, hat Karolina auch unseren Audio-Streaming-Client (ein Freecom MusicPal) bekommen. Wir tun also schon einiges um die Wirtschaft, mit dem Kauf zeitgenössischer Technik, anzukurbeln. So bin ich zur Zeit auch auf der suche nach einem Receiver mit DLNA Unterstützung; bzw. (wo wir beim Thema I-Pod sind), ein DLNA-Receiver den ich an meine Anlage anschliessen kann und per I-Pod steuern kann. Es gibt da zwar was von TEAC, aber da soll die Steuerung nicht so der bringer sein.
    Tips und Hinweise also gerne an mich 🙂

Kommentar verfassen