Urlaub in den Tropen II

Pünktlich zum Wintereinbruch hatten wir drei uns letztes Wochenende kurzzeitig in wärmere Gefilde zurückgezogen. Nachdem wir ja schon letztes Jahr (damals ohne Karolina) in Tropical Islands waren, wollten wir sie dieses Mal mitnehmen, da wir uns sicher waren, daß es Ihr super gefallen würde.

Und das hat es auch. Zuerst kam sie aus dem Staunen nicht mehr raus, und dann hatten wir Mühe sie immer wieder aus dem Wasser raus zu bekommen. Auch wenn sie am ganzen Körper gezittert hat, so war sie fest der Überzeugung nicht zu frieren.

Wenn es nach Ihr gegangen wäre, dann hätten wir da ruhig übernachten können. Naja das machen wir dann vielleicht nächstes mal.

Rubriken ade…es leben die Tags

Wie Ihr sicherlich mitbekommen habt, hab ich soeben mal wieder ein kleines Update am Weblog vorgenommen. Die auffälligste Neuerung ist dabei der wegfall der alten Rubriken. Dafür sind jetzt Schlagworte, sogenannte Tags hinzugekommen. Dank acts_as_taggable_on_steroids ist das auch ganz einfach…hach ich liebe Ruby on Rails und seine Plugins.

Nun ist es möglich einem Posting mehrere Schlagworte zu geben und es somit auch über die einzelnen Schlagworte wieder zu finden.

Bei den alten Postings bisher habe ich erstmal nur die Kategorie in welches es eingeordnet war als Schlagwort genommen. Falls Ihr also wieder fehler findet, dann mailt mir (auch wenn das Blog dies automatisch machen sollte…zumindest bei schwerwiegenden Fehlern).

Sprechzeiten beim Arzt

Da ich mich seit dem Wochenende mit starken Halsschmerzen (Seitenstrang-Angina) quäle und all die lieben Hausmittelchen keine Besserung hervorgerufen haben, entschied ich mich heute früh zum Arzt zu gehen. Noch schnell auf die Karte geschaut: "Sprechzeit Dienstag: 8-12 Uhr. Ok, also schau ich, dass ich möglichst kurz vor 8 da bin, damit ich – unbestellter Weise – nicht so lange warten muss. Als ich im Warteraum die Anmeldung betrat, wunderte ich mich (war aber auch zufrieden), dass noch keiner da war. Doch dann kam es – die Schwester meinte zu mir, der Arzt käme erst um 10 Uhr und ich solle später noch einmal wieder kommen. Allerdings meinte sie auch gleich, dass sie eigentlich ausgelastet wären und ich mich auf Wartezeiten einstellen muss. Da sich der Weg nach Hause dennoch nicht mehr gelohnt hätte, ich mein Buch (mit dem Lernstoff) dabei hatte, entschied ich mich gleich zu bleiben und zu warten.

Naja und der Arzt kommt kurz vor 10; im Warteraum saßen neben mir noch zwei ältere Herrschaften und ob ihr es glaubt oder nicht … ich war dann als achter Patient an der Reihe – schließlich hatte ich keinen Termin.

Ich verstehe es ja, dass es bei Fachärzten (Augenarzt, Hautarzt) ohne Termin zu ewigen Wartezeiten kommen kann. Aber ich kann doch nicht heute einen Termin für in zwei Wochen beim Allgemeinmediziner machen, in der Annahme, dass ich dann vielleicht krank bin. *seufz.

Vorsorgeuntersuchung die IV.

Heute hatte ich wieder einen Termin beim Frauenarzt und diesmal war neben den Routineuntersuchungen der Diabetis-Test dran. Für alle die es schon durchmachen durften, wissen ja was das bedeutet – Ein Glas mit Wasser und 50mg purer Glucose trinken – WIE ABARTIG. Naja aber was tut man nicht alles, für den Nachwuchs ;-).

Ansonsten sind wie immer alle Werte super. Nur bei der Gewichtszunahme hat sie leicht gemeckert, das war diesmal ein Kilo zu viel für ihren Geschmack, aber auch da sind wie noch völlig in der "Norm".

Der Bauch wächst und wächst ;-)

 
08.09.2008         20.11.2008

Da die Schwangerschaft zeitlich betrachtet genauso verläuft wie bei Karolina (Juli-März), lassen sich die Bauchbilder ganz gut vergleichen *gg. Naja und was wir ja schon die ganze Zeit wußten, wird nun noch einmal deutlich – In der zweiten Schwangerschaft wächst der Bauch viel schneller. Bei Karolina sah das damals noch ganz anders aus *gg.

Wo bitte gehts nach Monaco??

Ich glaube folgendes erlebt man nicht alle Tage:

Freitag Nacht auf einer Autobahntankstelle, in der Nähe von Berlin ("Am Fichtenplan" an der südlichen A10), von einer attraktiven südländichen Dame nach dem Weg Richtung Monaco gefragt zu werden (in einer Mischung von Englisch und Italienisch).

Tja natürlich wusste ich nicht sofort wie die ideale Route von Berlin nach Monaco ist, also hab ich sie erstmal auf die A9 nach München geschickt…dort können sie dann ja nochmal nachfragen.

Irgendwann musste es ja passieren ;-(

Über die vielen Hundehaufen und das Nichts-Tun-Durch-Die-Stadt habe ich mich ja bereits hier ausgelassen. Bisher konnte ich Karolina immer recht gut vor den Tretminen schützen. Bis heute – da ist sie freudestrahlend durch das Laub auf dem Gehweg geraschelt und als wir zu Hause waren und es so komisch gestunken hat, haben sich meine Befürchtungen bestätigt. Die gesamte Sohle des linken Schuhs war voller Sch**** und als ich den dann unter heißem Wasser und mit einer alten Zahnbürste reinigte, kam mir nur ständig das Würgen (vermutlich nicht zur Schwangerschaftsbedingt).

Es ist echt zum kot*** und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Schlafutensilien

Kleine Kinder brauchen ja zum schlafen immer alle möglichen Dinge. Die meisten Kinder begnügen sich dabei mit  Teddys, Püppies und allen möglichen anderen Plüsch- und Kuscheldingen.

Nicht so Karolina, wenn sie ins Bett geht, heisst es immer: "Ich brauch noch meinen Ring, meine Wasserwaage und mein Tuch."

Morgen werd ich mir Ihre kleinen Utensilien mal für ein Foto ausborgen, nicht das hier noch jemand falsche Vorstellungen bekommt.

Hier das versprochene Foto:

Bei dem Tuch handelt es sich um ein Gästehandtuch, die Wasserwaage ist ein kleiner Schlüsselanhänger und der Ring ein Neonlicht oder auch Knicklicht.