3 Gedanken zu „Zufälle gibts“

  1. Wenn man es recht betrachtet, ist es eigentlich kein so großes Wunder …. bei 365 Tagen im Jahr beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass Vater, Großvater und Sohn denselben Geburtstag haben eins zu 365 * 365 * 365 = 48627125, also ca. 1 zu 49 Millionen.
    Das heißt aber andersherum betrachtet, dass es bei 49 Millionen durchaus vorkommen kann, dass in einem Fall eben 3 Personen denselben Geburtstag haben.
    Bei rund 6 Mrd. Erdenbürgern ist es daher eigentlich überhaupt nicht erstaunlich, sondern ziemlich wahrscheinlich, dass irgendwo auf der Welt mal der Fall auftritt, dass Vater, Großvater und Sohn densleben Geburtstag haben.

  2. Naja, die Wkt. halbiert sich ungefähr, wenn man beide Großväter zuläßt. Dann hat man 1:25 Mio. Lotto ist 1:14 Mio, as ja auch fast jede Woche wer gewinnt. 😉

    Naja, ich schätze, daß bei z. B. geschätzen 100 Mio Geburten (die dauerhaft überleben) im Jahr, jeden Quartal auf der Welt mit sowas zu rechnen ist. Ich glaube, Sonnenfinsternis irgendwo ist da seltener, aber die steht ja dann auch immer in der zZeitung …

Kommentar verfassen