Neulich im Supermarkt

Karolina vorn im Einkaufswagen, Kai- der denselbigen schiebt und ich – die in Gedanken die Einkaufsliste durchgeht sind im Supermarkt zwischen den Kühlregalen unterwegs. Da fängt Karolina aufeinmal an zu zappeln und schreit: ‚Njam, Njam, Njam‘ – Sie hat die Leckermäulchen und die Fruchtzwerge entdeckt. Ansich ja nichts Schlimmes und es war ja auch sehr süß, wie sie ihre Begeisterung darüber gezeigt hat, aber als wir weiter gegangen sind und uns immer mehr von den Regalen entfernt haben, hat Karolina miteinmal angefangen zu schimpfen und zu weinen. Einen richtigen Krach hat sie gemacht – da half nur noch eine Reiswaffel aus dem Korb, die wir noch nichteinmal bezahlt hatten ;-).

Soso, da geht das also in dem Alter schon los … na das kann ja was werden *grins.

Ein Gedanke zu „Neulich im Supermarkt“

  1. Ablenkung ist gut, aber wichtig ist auch das das Kind die ABlenkung selber findet. Gut nun ist darueber zu diskutieren ab wann es das kann. Dazu kann ich leider nix sagen.

Kommentar verfassen