8. Monat

Tja, was soll ich sagen – Karolina ist tatsächlich schon acht Monate alt jung. Ein ständig strahlendes und juchenzendes Kind, welches uns unglaublich viel Freude bereitet. In der Krippe (die sie seit Anfang Oktober stundenweise besucht) macht sie sich prima und auch sonst entwickelt sich Karolina prächtig. Heute ist sie sogar das erste Mail richtig gekrabbelt (bisher ist sie "nur" in einem Affenzahn umhergerobbt).
Dann gab es heute, zur Feier des Tages, beim Onkel Doktor auch noch zwei Impfungen. Doch unser Mäuschen war ganz tapfer und hat fast nicht geweint, erst als alles vorbei war.
Mal sehen was der kommende Monat so mit sich bringt.

8.Monat

Er kommt ;-)

Er kommt tatsächlich – der erste Zahn.
Heute morgen hat Karolina auf meinem Finger herumgebissen und da habe ich es gemerkt – etwas Hartes, Schafes und Spitzes. Gleich musste ich einen Blick drauf werfen und erneut tasten – die erste Ecke vom ersten Zahn hat sich an die Oberfläche gekämpft. Ohne jegliche Ankündigung. Kein Fieber, kein Jammern oder Meckern und kein übermäßiges Sabbern.
Nun warten wir mal ab, wie lange es braucht, bis der Zahn ganz da ist 😉

PS:
Ich habe ihn entdeckt und eine alte Tradition besagt ja: Wer den ersten Zahn entdeckt, darf sich ein Kleid kaufen!
Na dann, auf zum Shoppen *gg

Umgehauen

Am Wochenende hat uns drei doch tatsächlich ein Magen-Darm-Infekt umgehauen.
Nach einem Besuch bei unserem Arzt haben Kai und ich (neben einigen Medikamenten) erst einmal ein 24stündiges Essverbot bekommen. Karolinas Kinderarzt hat ihr viel Trinken und eine Babymedizin verschrieben.
Mir geht es im Moment ein wenig besser – Karolina und Kai liegen auf dem ausgezogenen Sofa und kuscheln/ schlafen etwas.
Nun müssen wir warten, bis alles wieder ok ist, aber das wird schon :-).

Ein Löffel für Mama, ein Löffel für Papa …

Da Karolina seit etwa zwei Wochen nicht mehr durchschlafen will (was sie ja seit der zweiten Woche immer brav gemacht hat), bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass sie wahrscheinlich abends nicht mehr satt wird.
So haben wir am Montag mit dem ersten Brei begonnen. Es gibt einen selbstgekochten, sehr leckeren (finden Kai und ich) Möhrenbrei. Karolina scheint dieser auch zu schmecken – zumindest spuckt sie ihn nicht aus, oder schiebt ihn mit der Zunge aus dem Mund. Sie schluckt ihn brav runter (auch wenn das Gesicht manchmal zum Schießen aussieht). Nur die Sache mit dem Mund aufmachen haut noch nicht hin. Außerdem muss sie nach jedem Haps erst einmal die Finger hinterherschieben. Aber ich denke noch ein paar Mal und sie weiß wie der Hase läuft (hoffe ich zumindest). An den letzten beiden Abenden hat sie sogar schon jedes Mal etwa 50g gegessen.

erster Brei erster Brei

Ob das mit dem Durchschlafen wieder klappt, kann ich nicht sagen, da Karolina im Moment etwas erkältet ist und der Husten sie nachts wieder aufweckt – allerdings möchte sie dann nichts essen ;-).

U5

Gerade sind wir vom Kinderarzt wieder da. Unsere Kinderärztin ist auf unbekannte Dauer krank geschrieben, so dass ein Vertretungsarzt die Untersuchung gemacht hat. Karolina hat zur Zeit ein Gewicht von 6800g und eine Körpergröße (laut seiner Messung) von 63cm, was zur Folge hat, dass er Karolina das nächste Mal einem Spezialisten vorstellen möchte, da sie bereits unterhalb der „Nomwachstumskurve“ liegt. Uns ist ja schon seit längerem aufgefallen, dass sie nicht gerade die Längste ist, aber ich persönlich denke nicht, dass es derzeit soooooooo schlimm ist – sie wird das wohl sicher aufholen. Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht und der Arzt geht wahrscheinlich auch nur auf Nummer sicher.
Des Weiteren hätte sie heute noch zwei Impfungen bekommen müssen, doch Karolina hat seit gestern Husten und Schnupfen, so dass er die Spritzen auf in zwei Wochen verschoben hat.

Nun muss sich Karolina ersteinmal von der anstrengenden Untersuchung erholen und schläft ein wenig ;-).