Kinderkrippe II

Also Karolina hat die ersten Stunden in der Krippe sehr gut Überstanden. Die Erzieherin hat gesagt, dass sie erst Mittelpunkt für alle war, denn jedes der „älteren“ Kinder wollte Karolina sehen und am Besten anfassen. Sie hat auch ein wenig auf ein paar Matten gespielt und ein paar Minuten geschlafen. Als die anderen Kinder Mittagsschlaf gemacht haben, hat Karolina auf dem Arm der Kindergärtnerin gekuschelt.
Ich hingegen habe die Zeit nur schwer überstanden. Ich habe zwar zwei Seiten für die Hausarbeit schreiben können, aber ich befürchte, dass ich diese nocheinmal komplett überarbeiten muss. Ich konnte mich einfach auf Nichts konzentrieren. Die ganze Zeit musste ich an meine Kleine denken und daran was sie wohl gerade macht usw.
Aber ich hoffe, bin da aber noch etwas skeptisch, dass es sich von Mal zu Mal bessert.

Kinderkrippe

*Seufz*
Just in diesem Moment ist Karolina das erste Mal in der Kinderkrippe. Dort soll sie nun regelmäßig für 2-3 Stunden (da ich noch voll stillte) hin. Eigentlich wollte ich sie nicht so früh bereits in eine Einrichtung stecken, aber da Karolina tagsüber so gut wie nicht schläft – höchstens mal 10-15 Minuten – ich aber etliche Hausarbeiten schreiben muss, blieb uns nichts anderes übrig.
Allerdings muss ich gestehen, dass es mir nicht leicht fällt sie dort abzugeben – musste mir vorhin echt die Tränen verkneifen – aber das wird sich hoffentlich noch geben. Nun versuche ich mich auf eine meiner Hausarbeiten zu konzentrieren und nicht ständig an mein Töchterchen zu denken – was sicher sehr schwer wird. Heute Nachmittag gibt es einen „Nach der Krippe“ – Bericht.