Karolinas erstes Gewitter

Bei dem schwülen Wetter Gestern, habe ich mir schon gedacht, dass es noch ein heftiges Gewitter geben wird. Ehrlich gesagt, hatte ich auch etwas Befürchtung, dass Karolina sich auf Grund dessen die Nacht um die Ohren schlagen wird. Aber es kam ganz anders:
In der Nacht regnete es wie aus Eimern und der Regen prasselte recht laut gegen die Fensterscheiben. Natürlich blieb auch das vermutete Gewitter nicht aus – welches aus meiner Sicht sehr heftig war (zumal ich Gewitter überhaupt nicht mag). Mitten in der Nacht, so gegen halb 3, donnerte es so laut, dass ich aus dem Schlaf gerissen wurde. Dann habe ich nur gedacht, ‚ok, dann wird Karolina wohl auch gleich weinen‘ – aber Pustekuchen, unser Engelchen hat bis um 6 ganz friedlich geschlafen und sich von den Naturgewalten nicht stören lassen.
Gut, ich konnte dennoch nicht gut schlafen, da das Gewitter nicht wieder aufhören wollte, aber wenigstens mein Mäuschen hat sich nicht stören lassen.

5 Gedanken zu „Karolinas erstes Gewitter“

  1. Danke für Deinen Besuch bei unserer Rieke. Sie ist übrigens zur Zeit ganz fasziniert von Gewittern und hat im Gegensatz zu mir null Schiss 🙂 Der Lütte hat sich bisher auch nicht stören lassen.
    Liebe Grüße

  2. hallo, ihr lieben DREI, stelle fest, dass das baby K. ganz fotogen ist und erst die ur-grosseltern…. viele liebe gruesse an euch alle in MD und weiter oben aus KR von der (ur?-)grosstante

Kommentar verfassen