Sicherheit im Auto

Nun dauert es nicht mehr lange bis Krümelchen in unser Leben tritt. Das bedeutet für uns natürlich auch, dass die letzen Vorkehrungen getroffen werden müssen. Im Großen und Ganzen haben wir ja bereits alles vorbereitet, aber da war bis gestern immer noch eine Sache offen, die jedoch gut durchdacht sein soll. Der Kauf einer Babyschale (eines Baby-Autositzes) ist gar nicht so einfach wie man sich das vorstellt. Preisunterschiede von 200 Euro und scheinbar keine offensichtlichen Gründe dafür hielten uns zu langen Vergleichen und Suchen an. Doch gestern endlich haben wir uns entschieden und eine Babyschale gekauft. Hier bereits mal zwei Bildchen vorne weg und da wir den Sitz gleich testen wollten, musste ein Teddy schon einmal Probe sitzen.

 

 

Der Bauch in Gips

Gestern haben Kai und ich das Projekt "Gipsabdruck vom Babybauch" gestartet. Also hieß es Gipsbinden zurecht schneiden, den Bauch mit Frischhaltefolie umwickeln (erleichtert das Abziehen des Gipsabdrucks und tut auch überhaupt nicht weh), Wasser bereit stellen und los ging es. Kai durfte rummatschen und schmaddern und seiner "Arbeitswut" freien Lauf zu lassen. Das hat im Prinzip viel Spaß gemacht, auch wenn der Rücken irgendwann anfing weh zu tun. Aber was tut man nicht alles *g.
Der Abdruck ist nun fertig – doch nun stehen wir vor dem nächsten Problem – Wie gestalten wir den Bauch jetzt? Da ja viele von Euch wissen, dass mein Zeichentalent irgendwo tief vergraben noch nicht vorgekommen ist, überlegen wir nun was wir Schönes mit dem Abdruck anstellen können. Für Vorschläge habe ich gern ein Auge bzw. ein Ohr offen.